Historische Landmaschinen

Wanderausstellung agrar-historischer Maschinen und Geräte zur IGA 2017

Erlebbare Geschichte für Jung und Alt

Unser Ziel

Anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung 2017 in Berlin haben wir das Ziel, eine Wanderausstellung agrar-historischer Maschinen und Geräte (Schwerpunkt Garten- und Ackerbau) zu etablieren, die Kindern und Schülern greifbare Informationen über den historischen Alltag auf dem Land und die Schwere der Arbeit zur Sicherung der Ernährung vermittelt. Die Betrachter erhalten damit einen umfangreichen Einblick in die einzelnen Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft. Mitmachstationen und Modelle regen dabei zur eigenen Beteiligung an.

Unsere Methode

Unsere Arbeit besteht dabei im Wesentlichen in der Restaurierung, Konservierung und Ergänzung landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte. Hauptsächlich bedienen wir uns bei der Instandsetzung einfachen Metall- und Holzverarbeitungstechniken, wie zum Beispiel:

  • Entrosten, Ausbeulen und Konservieren von Metallteilen
  • Ergänzen und Nachbauen verrotteter Holzteile

Vielfach gelingt auf diese Weise die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Originals. In Härtefällen nehmen wir auch Nachbildungen der Originale vor. Beide Methoden haben das Ziel der Veranschaulichung bis hin zur Möglichkeit der praktischen Vorführung der Originalgeräte. Darüber hinaus fertigen wir passend zu jedem Originalgerät ein maßstabsgerechtes Funktionsmodell, Diorama oder Schaukasten an.

Durch die Vielfalt und Funktionsfähigkeit unserer Modelle eröffnet sich die Möglichkeit zur „Wiederentdeckung“ eines beinahe vergessenen Kapitels in der Geschichte der Menschheit!

Verschaffen Sie sich mit Hilfe der nebenstehenden Bildergalerien einen ersten Eindruck von unserer Arbeit.