Umweltbüro Pankow

UMWELTBÜRO PANKOW - Eine Einrichtung des Bezirksamtes Pankow

Wir sehen in der Beratung und Information der Bürger zu Umweltproblemen eine unserer wichtigsten Arbeitsaufgaben, um sie im Umwelt- und Naturschutz und zu anderen Fragen fachlich und sachlich kompetent zu betreuen.

Unsere heutige Arbeit

Das Umweltbüro Pankow versteht sich als Mittler zwischen der Abteilung des Amtes für Umwelt und Natur sowie der Bevölkerung Pankows mitsamt angrenzender Territorien. Wir stellen uns die Aufgabe, die Bürger kostenlos zu allen Umweltproblemen zu informieren. Dabei werden auch Zuständigkeitsfragen für die Bürger geklärt. Das Umweltbüro arbeitet ämterübergreifend.

Arbeitsschwerpunkte des Umweltbüros sind unter anderem:

  • Umwelt- und Bürgerberatung
  • Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz
  • Umweltpädagogik und -bildung in Kinder- und Jugendeinrichtungen (Kitas und Schulen)
  • Pilzberatung
  • Baum- und Pflanzenbestimmung
  • Datenerhebung für die Straßenbegrünung und Parkanlagen in Pankow

Unser Ziel ist es auch, den Kindern und Jugendlichen an Kitas und Schulen Wissen über den Umgang mit Umwelt- und Naturbelangen zu vermitteln, um sie damit für ein naturnahes Bewusstsein zu sensibilisieren. Die entsprechenden Projekte erarbeiten wir auf Anfrage von interessierten Lehrern und Erziehern.

Die Geschichte des Umweltbüro Pankow

Das Umweltbüro am Weißen See entstand im Jahr 1990 im Rahmen einer Bürgerbewegung. Es ging um das Interesse der Bürger an einer Beratung in Fragen des Umwelt- und Naturschutzes. Die offizielle Gründung des Umweltbüros am Weißen See folgte am 15. April 1991. In seinen vielfältigen Aufgabengebieten war das Umweltbüro dem Umweltamt des Bezirksamtes von Weißensee zugeordnet.

 Im Mai 2005 übernimmt die AGRARBÖRSE die Trägerschaft für das infolge einer Umstrukturierung der Stadtbezirke umbenannte Umweltbüro Pankow.

Am 24. Juni 2008 eröffnet die AGRARBÖRSE das Umweltbüro Pankow an seinem heutigen Standort im Beisein des Bezirksbürgermeisters sowie zahlreicher Gäste.