Stadtoasen Angerdorf Alt-Marzahn

Die dörfliche Oase mitten in Berlin

Stadtoasen Angerdorf Alt-Marzahn


Das Angerdorf Alt-Marzahn

Die historische Struktur des Dorfes als typisches Angerdorf ist gut erhalten und wurde in den 80-er Jahren teilweise rekonstruiert bzw. einzelne Gebäude nachgebaut. Die Höfe, die Kirche, die alte Schule und die nach 1994 neu errichtete Bockwindmühle sind hierbei wichtige Bestandteile des Gebäudeensembles und prägen noch heute den Dorfcharakter. Mit der Wende gab es auch für das Angerdorf eine Neubelebung. Es wurde Kulisse für zahlreiche Events des Stadtbezierks wie kultour ála carte, Ernte- und Umweltfeste oder Advendsmärkte. Heute sind in Alt-Marzahn verschiedene Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende ansässig und stellen mit ihrer breiten Angebotsvielfalt einen echten kulturellen Hot Spot dar.


Konzept

Im Frühjahr 2019 erfolgte der Start für das laufende Projekt „Stadtoasen - Angerdorf Marzahn“, welches für drei Jahre unter der Trägerschaft des AGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V. geführt wird. Den lokalen Rahmen stellt der historische Dorfkern Alt-Marzahn und dessen näheres Umfeld mit seinen gemeinnützigen Trägern, Institutionen sowie öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen dar.

Kernstück der Projektarbeit liegt in der freiwilligen, sozialen Integration benachteiligter, langzeitarbeitsuchender Mitbürger sowie Menschen mit Behinderung oder Migrationshintergrund in fachlich anspruchsvolle, im öffentlichen Interesse liegende Aufgabenstellungen, deren Ergebnisse für bzw. durch die breite Bevölkerung nutzbar sind. Durch Teilhabe am Schaffensprozess, Teamarbeit, soziale Kontakte, Qualifizierung, Praktika sowie individuelle Förderung werden Hemmnisse abgebaut, Chancen am Arbeitsmarkt abgewogen, zielgerichtet genutzt und lokale Beschäftigung gefördert.

Fachlich ist das Projekt auf die geschichtliche Aufbereitung sowie die kulturelle und touristische Aufwertung des Angerdorfes Marzahn ausgerichtet. Dazu zählen die Aufarbeitung vorhandenen Archivmaterials und Recherchen zur Darstellung der historischen Dorfentwicklung und prägnanter Gebäude ebenso, wie die Transparentmachung und tagesaktuelle Informationsgebung über alle am Standort stattfindenden Aktivitäten, Veranstaltungen und Angebote. Die Installierung eines über QR-Stelen abrufbaren digitalen Dorfrundgangs soll es zukünftig Besuchern ermöglichen, schnell und einfach auf entsprechende Informationen zu einzelnen Gebäuden bzw. Anliegern zuzugreifen.

Ziel ist die nachhaltige Förderung der benachteiligten Zielgruppe durch die Stärkung persönlicher Kompetenzen und die daraus resultierende Verbesserung der Arbeitsmarktchancen. Bei der Projektumsetzung wird eine besonders enge Zusammenarbeit mit allen im Angerdorf Ansässigen angestrebt, wodurch erste potentielle Kontakte entstehen. Das Gesamtprojekt sieht sich innerhalb des Dorf-Netzwerks als eine Plattform und zentrale Anlauf-, Informations- und Koordinationsstelle sowie als Multiplikator aktueller kultureller, erlebnispädagogischer und touristischer Angebote vor Ort.


Das Projekt "Stadtoasen - Angerdorf Alt-Marzahn" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Unterstützt von